top of page
Gradient
Ablauf
 

Checkliste "Gesundheit"

  • G     genügend Zeit 

  • E     Essen (nicht nüchtern in die Behandlung kommen)

  • S    Sporthose für Kinder ab ca. 4 Jahren (wichtig!)

  •  U   Untersuchungen: gibt es aktuelle Berichte?   

  • N    Notfallmedikamente mitnehmen (z.B. Cortison-/Nitrospray)

  • D   Distanz: wie lange brauche ich zur Praxis

  • ​H   Handtuch (groß) 

  • E    Erwartungen: was soll sich verbessern? 

  • I    Infektionen: bitte nur gesund in die Praxis (kein Fieber, Husten, Halsschmerz etc.) 

  • ​T   Trinken: davor und danach viel! 

 

1. Behandlung:

Es wird immer mit einem Gespräch gestartet. 

Erst dann kommt der Befund, dabei ist mit wichtig viel zu erklären -> ca. 20 Min. 

Die restliche Zeit wird behandelt, je nach Bedarf noch mit Übungen oder anderen Hinweisen ergänzt -> ca. 30 - 40 Min.  

Manchmal ist es unausweichlich ärztlich Diagnosen zu sichern oder

aber auszuschließen. Auf diese Situation weise ich immer ausdrücklich sofort hin.

In sehr seltenen Fällen breche ich die Behandlung ab und leite Sie zum Arzt/Facharzt weiter!

 

 

Weiteren Behandlungen:

Die Zellen reagieren ab der Behandlung bis zu ca. 21 Tage danach und damit macht es Sinn

im Abstand von 3 - 4 Wochen zu behandeln.

2. Behandlung: 

-  erneuter Befund 

-  Gespräch mit Feedback

- osteopathische Behandlung

Immer danach:

Bitte genügend Wasser trinken und einen ruhigen Tag organisieren.

Wenn möglich: Keinen Sport, sanfte Bewegung, wie z.B. spazieren gehen,

sind allerdings sogar erwünscht.

Dauer:

Planen Sie beim ersten Mal immer mind. 1 h       + - 15 Min. ein.

Die weiteren Behandlung sind zw. 45 Min. -  1h.

Babys ca. 30 Min. - 45 Min., es reicht wenn ein Elternteil mitkommt. 

Prognosen: 

Sind natürlich immer individuell. Es gibt KEIN Heilversprechen meinerseits. 

 

Abhängig  sind Erfolge z.B.  von Dauer der Symptome ( 1 Jahr oder 10 Jahre Rückenschmerzen?),

Grunderkrankungen, eigenen körperlichen Kapazitäten, 

Vertrauen in die Behandlung,

die eigene Erwartungshaltung/Selbstverantwortung,

psychischer Zustand, Stresslevel,

Ernährungsgewohnheiten, Fitnesszustand, Zahngesundheit;

und vielem mehr .. 

bottom of page